• Gleitsichtbrille: Beratung und Verkauf in Wien

    Schon ab Mitte vierzig macht sich bei vielen Menschen die Alterssichtigkeit bemerkbar. Die Augenlinse verliert an Elastizität und kann sich nicht mehr so gut auf unterschiedliche Entfernungen einstellen. In der Folge wird meist eine Lesebrille benötigt. Wer ohnehin schon unter Fehlsichtigkeit leidet, müsste dann immer zwei verschiedene Brillen mit sich herumschleppen und sie, je nach Situation, abwechselnd benutzen.

    Die Gleitsichtbrille bietet Betroffenen eine echte Alternative. Ihre Gläser sind unterteilt in mehrere Sichtzonen, die stufenlos ineinander übergehen. Während der obere Bereich für einen klaren Weitblick sorgt, wird im unteren Bereich des Glases das Sehen von Gegenständen, die nahe am Auge sind ermöglicht, so kann ein entspanntes Lesen ermöglicht werden. Der mittlere Teil deckt alles ab, was sich in Zwischenentfernungen befindet – vom Armaturenbrett im Auto über den PC-Bildschirm bis hin zum Kochtopf auf dem Herd. Je nachdem, auf welche Entfernung Sie Ihren Blick richten möchten, schauen Sie durch den entsprechenden Bereich Ihrer Brillengläser und gleichen Sie so die Probleme Ihrer Augen aus. Die Unschärfen im Randbereich der Brille sind dank modernster Fertigungstechnologien heute so minimal, dass die meisten Brillenträger sie nach einer kurzen Eingewöhnungszeit gar nicht mehr wahrnehmen.

    Bei Jäckel Optik in Wien erhalten Sie eine fundierte Beratung rund um das Thema Gleitsichtbrille. Wir erklären Ihnen die Vor- und Nachteile der verschiedenen Glasmaterialien, bieten einen Sehtest an, beraten Sie zur Handhabung und Pflege Ihrer neuen Brille und geben Ihnen wertvolle Tipps für die Eingewöhnungsphase.
    Gleitsichtgläser sind eine wirklich komfortable Möglichkeit, Ihre Presbyopie (Altersweitsichtigkeit) auszugleichen – sehen Sie es selbst!